Die Überzeugung macht den Unterschied

Vortrag von Michaela Weimann bei der RC-MEET im Februar 2015 über die Überzeugungen, die im Herzen des Regnum Christi verankert sind.

2015, Michaela Weimann

 

Hinter jedem großen Erfolg und jeder menschlichen Errungenschaft steht eine Überzeugung – ein starker Glaube daran, was man erreichen möchte. Woran man glaubt, dafür setzt man sich ein.

Das gilt auch für die größte Institution der Welt, die katholische Kirche. Die Heiligen jeder Generation haben so stark an Gott geglaubt, dass sie nicht nachlassen konnten, sein Reich weiter auszubreiten.

Was unterscheidet nun einen heiligen von einem mittelmäßigen Christen? Sie empfangen doch die gleichen Sakramente, sie empfangen den gleichen Ruf zur Heiligkeit? Der Unterschied ist: Der Glaube der Heiligen wurde zur Überzeugung. Überzeugungen sind Ideen, die unser Handeln berühren. Und sie sind die Wurzeln für unser Handeln. Je stärker und tiefer diese Wurzeln sind, desto mehr halten sie stand.

Man kann sich nun fragen: Wie stark sind meine Wurzeln in meinem Leben? Werden sie starken Stürmen widerstehen können? Oder falle ich samt der Wurzel um?

Im RC-Handbuch heißt es (Nr. 133): „Diese Überzeugungen sind mehr als eine Meinung, sie sind Gewissheit. Überzeugungen sind Grundprinzipien, die Koordinaten unseres Lebens.“ Gewissheiten des Glaubens und der Liebe geben Orientierung und Halt. Danach sehnt sich doch jeder Mensch, Halt, Orientierung und Koordinaten zu haben. Überzeugungen, die die Aspekte unseres Lebens ausmachen. Überzeugungen, die unser Herz durchdringen. Sie lassen sich im Evangelium finden, darauf bauen sie auf.

Überzeugungen bestimmen für die RC-Mitglieder das grundlegende Wirken, die Wirklichkeiten ihres Daseins.

Welche Überzeugungen sind in meinem Herzen verankert? In Bezug zu Gott, zur Kirche,  zur Welt, zum Nächsten, zur Arbeit, zur Freiheit? Michaela Weimann geht in diesem spannenden Vortrag auf einzelne Überzeugungen ein.

Michaela Weimann ist gottgeweihte Frau des Regnum Christi. Bis Sommer 2015 arbeitete sie in der Seelsorge in Ungarn. Vor kurzem wechselte sie nach Santiago (Chile), wo sie an der Schule „Everest“ als Ausbilderin tätig sein wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s