„Ihr tragt eine ganze besondere Verantwortung!“

Der letzte Tag (Freitag) des internationalen Delegiertentreffens sollte bewusst auf das Hochfest des Heiligsten Herzens Jesu fallen. Auch thematisch ging es heute in den letzten Sitzungen um eine Kernfrage: Die Abstimmung zur zukünftigen strukturellen Verbundenheit zwischen den drei Zweigen der geistlichen Familie. Von dieser hängen wesentliche Weichenstellungen für die Zukunft der Gemeinschaft ab. Das Kirchenrecht sieht dafür verschiedene Modelle vor. Ausführlich wurden die Fragen der Delegierten dazu beantwortet, vor allem von P. Gianfranco Ghirlanda SJ (Päpstlicher Assistent für die Legionäre Christi), P. Eduardo Robles Gil LC (Generaldirektor) und P. Sylvester Heereman LC (Generalrat).  2016-06-03, Internationales Treffen 02 II b

Schon in den Monaten vorher war in den verschiedenen Ordensprovinzen intensiv über das bisherige Kapitel VII. jetzt Kapitel V. der Statuten beraten worden. In welcher Weise wollen sich die Laien des Regnum Christi in Zukunft mit der Ordensgemeinschaft der Legionäre Christi und den gottgeweihten Frauen und Männern im Regnum Christi verbinden? Vor der Entscheidung trat deshalb große Stille im Saal ein, viele gingen noch einmal im Gebet in sich.

Auch wenn die kirchenrechtlichen Fragen kompliziert erschienen, so war der Wunsch nach einer engen strukturellen Verbundenheit innerhalb der geistlichen Familie heute Nachmittag klar und deutlich zu vernehmen. Dass Ergebnis dieser Abstimmung hätte kaum eindeutiger ausfallen können, spontan setzte ein starker und langer Applaus nach der Stimmenauszählung ein. Eine große Ergriffenheit war spürbar.

Im Bewusstsein der eigenen Geschichte

„Am Kreuz hast du, Herr, erlaubt, dass dein Herz verwundet wird.“, heißt es heute in den Täglichen Meditationen zum Tag (3. Juni 2016). Das internationale Delegiertentreffen fand auch in diesem Bewusstsein statt, dass der Revisionsprozess der Statuten des Regnum Christi Teil des Erneuerungsprozesses der ganzen Gemeinschaft ist, der 2010 begann.

Dank, sei dir, o Herr!

Das internationale Delegiertentreffen endete am Freitagabend mit einem feierlichen Gottesdienst in der Kapelle des Studienzentrums der Legionäre Christi in Rom. In seiner Predigt sagte P. Eduardo Robles Gil LC an die Delegierten gerichtet: „Ihr tragt eine ganze besondere Verantwortung! Seid Zeugen dessen, was ihr erlebt hat, dass dies möglich ist! Denn noch bleiben uns einige Etappen des Weges zu gehen, und dazu braucht es Geduld. Seid Zeugen dieser Familie, dieser Gemeinschaft, die ihr erlebt hat!“

2016-06-03, Internationales Treffen 03 - Abschlussmesse

Abschlussgottesdienst am Freitagabend in Rom, zusammen mit den Gemeinschaften der Legionäre Christi und der gottgeweihten Frauen und Männer

2016-06-03, Internationales Treffen 04 - Gruppenfoto

Gruppenfoto

Danke allen, die mitgewirkt haben, den vielen, durch deren Hilfe dieser Prozess der Revision der Statuten, der vor allem ein gemeinsamer Weg ist, erst möglich wurde!

Damit endet die Berichterstattung zum Delegiertentreffen. In Kürze werden noch alle öffentlichen Dokumente aus Rom auf diesem Blog veröffentlicht. Die Bekanntmachung erfolgt dann sowohl auf unserer Facebookseite als auch im Newsletter des Regnum Christi.

Karl-Olaf Bergmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s